Interner Bereich

In unserem Supportbereich finden Sie Software, Bedienungsanleitungen und Unterstützung.
Anmelden

Innovativ durch Erfahrung

Tab 1

Kupferkabel-Überwachung

 

Tab 2

Glasfaser-Überwachung

 

Tab 3

Fernwärmerohr-Überwachung

 

Tab 4

Fernüberwachung in Energiekabelnetzen

 

Tab 5

JUN-AIR Kompressoren

 

Die Überwachung technischer Netze

Die LANCIER Monitoring GmbH ist seit vielen Jahren führend auf dem Gebiet der Überwachungstechnik. Die Ursprünge liegen in der Überwachung von Telefonkabeln: zunächst die  Kupferkabel-Überwachung, später auch die Glasfaser-Überwachung.

Aufbauend auf dieser Erfahrung bietet das Unternehmen inzwischen ausgeklügelte Lösungen für die Fernwärmerohr-Überwachung und die Fernüberwachung in Energiekabelnetzen an.

Seit Sommer 2012 ist LANCIER Monitoring offizieller deutscher Repräsentant für JUN-AIR Kompressoren und zertifiziertes Service-Center.

Hier geht es direkt zu den Produktinformationen.

Informationen über das Unternehmen LANCIER Monitoring erhalten Sie hier.


Das Messeteam von Lancier Monitoring freut sich schon auf die nächste en+eff 2018.

LANCIER Monitoring auf der 22. En+Eff 2016 und der BREKO Glasfasermesse 2016

12. bis 13. April 2016 und 19. bis 21. April 2016 | Frankfurt/Main

Die LANCIER Monitoring GmbH aus Münster blickt auf eine hervorragende Messebeteiligung auf der En+Eff 2016 zurück. Sie präsentiert dort seit 2010 erfolgreich neuste Entwicklungen des eigenen Geschäftsfeldes Fernwärme.

Das riesige Interesse an unserem kompletten Produktspektrum für die Fernwärme-Rohrüberwachung hat uns überwältigt. Je nach den eigenen Netzgegebenheiten interessierten sich die Fachleute für das universelle, modulare PipeMonitor- System, die kompakten Geräte der PipeAlarm- Serie oder auch das Handmessgerät PipeCheck plus. Das dazugehörige Software- und Dienstleistungsangebot rundete das Programm ab.

Der LANCIER -Stand war für viele Fachbesucher ein beliebter Anlaufpunkt, um während des anstrengenden Messetags, beim Genuss professionell zubereiteten Kaffeespezialitäten, in angenehmer Atmosphäre Fachgespräche zu führen. Ab dem späten Nachmittag ließen viele Messebesucher dann gern den Tag bei tropischen Cocktails im Strandambiente ausklingen.
Geschäftsführer Roland Schäfer äußerte sich nach der Messe sehr zufrieden über die Besucherzahl und vor allem deren Qualifikation: „Wir haben hier wieder die Entscheider der Branche getroffen, das macht die En+Eff für uns so wertvoll.“

Eine Woche zuvor war die LANCIER Monitoring GmbH auf der BREKO Glasfasermesse 2016, einer der führenden Glasfasermessen vertreten. Dort empfing die Standbesetzung bestehende Kunden und neue Interessenten in etwas kleinerem Rahmen. Auch hier war das Interesse sehr groß und es wurden viele intensive Fachgespräche geführt.