Übersicht

PipeCheck plus
Handmessgerät für die Sensorik von ­Fernwärmerohren

Das mobile Messgerät ­PipeCheck plus zur Überprüfung bestehender oder neu eingerichteter Messstrecken in der Fernwärmerohr-Überwachung ist klein, leicht und leistungsfähig.


 
Das +Plus beim PipeCheckplus

  • Fehlerortung im NiCr-System
  • Getrennte Isolationswiderstandsmessungen der Adern gegen Rohr im HDW-System
  • Infotexte für die Trassenidentifikation oder Bemerkungen
  • Einzelmessung zur Schleifenaufklärung
  • umfangreiches Zubehör mit Outdoor-Koffer
     

Seine intuitive Bedienung erfolgt über nur drei Tasten. Das beleuchtete, blendfreie LC-Display ist auch bei schwierigen Lichtverhältnissen gut ablesbar. Für dunkle Arbeitsbereiche ist eine stromsparende LED-Taschenlampe integriert.

Das ­PipeCheck plus ermittelt die MH-Stufe sowie den Isolations- und Schleifen­widerstand. Durch automatisches Umpolen der Messspannung wird die Beeinflussung durch die Elementspannung eliminiert und so ein typischer Messfehler vermieden.

Das ­PipeCheck plus  erkennt die folgenden Fehler:
• Rohrleckagen,
• Unterbrechungen der Mess­strecke,
• Rohranschlussfehler,
• Kontakt einer Sensorader mit dem Mediumrohr

und ermittelt Fehlerort sowie die Schleifenlänge (nur bei NiCr).

Alle Messwerte werden auf einer austausch­baren Speicherkarte mit georeferenziertem Zeitstempel (über internes GPS-Modul) für die ­spätere Nach­bearbeitung im PC ­ab­gelegt. Infotexte helfen bei der Indentifizierung und Bewertung der einzelnen Mess­punkte. Für den einfachen Datenaustausch ist das akkubetriebene Messgerät mit einer USB-Schnittstelle aus­gestattet. Das ­PipeCheck plus wird in praktischer stoßabsorbierender ­Tragetasche und Outdoor-Koffer geliefert.