Übersicht

RM-Tx
Schnittstellenmodul für adressierbare Sensoren für den Rail-Module-Bus

Der Rail-Module-Bus von LANCIER Monitoring ist ein kompaktes und robustes Sensorsystem. Verschiedene Messmodule werden auf eine Hutschiene montiert und mittels integrierter Steckkontakte direkt miteinander verbunden. Die Spannungsversorgung, Messwertauswertung und -anzeige sowie deren Weiterleitung an entfernte Messwarten erfolgen über das Basis­modul.

Das RM-Tx-Schnittstellenmodul dient zur Einbindung von adressierbaren Tx-Bus-Sensoren in das RM-Bus-System.

Im Tx-Bus werden Messwerte über eine Kupfer-Doppelader mit geringer Bandbreite über große Längen übertragen. Abhängig von der verwendeten Kupfer-Doppelader beträgt die Reichweite bis 50 km und mehr (siehe technische Information Tx-Bus Planungshinweise).

Die Grenz­werteinstellung für die einzelnen ­Sensoren wird server­seitig über das angeschlossene Monitoring­system vorgenommen.