Übersicht

Hydrotector H2
Kabellecksuchgerät

Mit dem Hydrotector H2 lassen sich selbst kleinste Leckstellen an druckluftüberwachten Fernmeldekabeln präzise orten. Er kann an Erdkabelstrecken, Linienverzweigern und Endverschlüssen sowie in Schächten und Kabelkellern eingesetzt werden. Zudem wird der Hydrotector H2 für die Leckortung an Rohren und Behälterneingesetzt.

Zur Ortung füllt man das Kabel mit Formiergas (90 % Stickstoff, 10 % Wasserstoff). Das Gasgemisch tritt an der Leckstelle aus, diffundiert dabei selbst durch Bitumen- und Betonschichten an die Oberfläche und markiert so den Kabelfehler. Durch den zusätzlich eingebauten Referenzsensor unterscheidet der Hydrotector H2 sicher zwischen dem zu suchenden Gasgemisch und störenden Umgebungsgasen (z.B. Autoabgase).

Die Zweiteilung von Sonden- und Bedieneinheit erlaubt einen sehr flexiblen Einsatz des Hydrotector H2, wie beispielsweise in engen Schächten. Ist die Messstelle noch schlechter zugänglich, ist es zudem möglich, das eigentliche Sensormodul von der Sondeneinheit abzunehmen.

Die vielfältig verstellbare Sondeneinheit sorgt für ergonomisches und Rücken schonendes Arbeiten und lässt sich besonders kompakt im mitgelieferten Koffer verstauen.